ELEKTRO BECKMANN GmbH

Gestern und Heute!

Vor 30 Jahren Elektrogeräte, Bügeleisen, Hauselektronik, ­Videorecorder und Fernseher – heute Beratung in Sachen e-Mobilität – Ladeinfrastruktur, moderne Haustechnik mit Sonnenstrom und Hausleittechnik zur Energieeffizienz

Interwiew zum 30jährigen Bestehen der Elektro Beckmann GmbH

Godehard Beckmann ist seit 31.10.1980 Elektromeister und seit Juli 1983 selbstständig mit Werkstatt und Ladenlokal. Zum 30. Jahrestag trafen wir Godehard Beckmann auf dem Firmengelände in der Kleinherbeder Straße 10 in Witten-Heven um ihm einige Fragen zu stellen.

Redaktion XY: Herr Beckmann, seit wann gibt es die Firma Elektro Beckmann?

Godehard Beckmann: Die Firma AVE (Audio Video ELEKTRO) gründete ich 1983 in der Holzkampstraße 10 in Witten-Annen.

Die ersten acht Jahre noch als Ladengeschäft mit Verkauf und Werkstatt.

Im Sommer 1986 zogen wir für fünf Jahre in den Erlenweg 17 in Witten-Annen. Seit Sommer 1991 sind wir in Witten-Heven in der Kleinherbeder Straße 10, hier haben wir dann auch am 01.01.1995 umfirmiert in Elektro Beckmann GmbH.

Redaktion XY: 30 Jahre und 3 Standorte – was hat sich im Laufe der Jahre für Sie verändert?

Godehard Beckmann: Als ich mit meiner Selbstständigkeit begann, war mein Angebot ein ganz anderes als heute. AVE (Audio Video ELEKTRO) stand als Firmenname. Wir verkauften Elektrogeräte, reparierten in unserer Werkstatt Elektronik, Videorecorder, Lautsprecher und Fernsehgeräte auch im kleineren Umfang wurden Elektroinstallationen vorgenommen. In früheren Zeiten konnten viele Geräte unkompliziert repariert werden. Die moderne Haustechnik gab es noch nicht oder sie war in den Kinderschuhen. Insofern musste man sein Fachwissen ständig erweitern und immer Neues dazu lernen. Haben wir uns am Anfang noch viel mit Antennenbau, Videotechnik und Telefonanlagen beschäftigt so konzentrierten wir uns seit Ende der 90er Jahre mehr und mehr auf moderne Haus und Energietechnik mit Schwerpunkt Wohnungsbau. Moderne Anlagen verlangen Weiterbildung im ganzen Unternehmen, so dass man neben dem „üblichen“ Installationspaket auch spezifische Details einer Anlage bearbeiten kann. Um alle Aufträge termingerecht und zuverlässig abwickeln zu können, muss das Personal ständig aufgestockt werden. Langjährig gewachsene Partnerschaften auf allen Spezialgebieten der Elektrotechnik bieten die Grundlage dafür, jeder Herausforderung gerecht zu werden.

Redaktion XY: Wie setzt sich denn die Auftragsstruktur und Ihre Kundschaft zusammen?

Godehard Beckmann: Die Aufgaben und die Kundschaft sind weit gefächert. Das kann der Privathaushalt sein, wo eine neue ELEK­TRO Installation vorgenommen werden muss bei der die Absicherung nicht mehr zeitgemäß ist. Die Sicherheitseinrichtungen für den persönlichen Körperschutz haben sich erheblich verbessert.

Früher musste ein großer Kurzschluss das Schutzorgan (Schmelzsicherung) zur Auslösung bringen. Hierbei wurden kurzfristig große Mengen Energie frei, die zum Brand oder Körperschaden führen konnten. Moderne Schutzorgane wie z.B. Fehlerstromschutzschalter (RCD) oder Brandschutzschalter sorgen zusätzlich zur Leitungsschutzschaltern (Sicherungsautomaten) für den erheblich verbesserten Betrieb der Elektroanlagen. Weiterhin haben wir in der Vergangenheit auch die Ruhr-Universität Bochum, Abteilung Betriebstechnik und deren technische Einrichtung betreut und teilweise installiert. Zu unseren Kunden zählen private Bauherren, Firmen, Institute, Bauträger, Wohnungsbaugenossenschaften, Apotheker und Arztpraxen. Heutzutage definiert sich ein moderner Elektrobetrieb durch die Leistung: Alles aus einer Hand. Z.B. als Ansprechpartner für klassische Elektroinstallation, EDV-Verkabelung, Voraussetzungen für den Internetzugang, Netzwerktechnik, Kommunikationsanlagen wie Sprechanlagen Telefonanlagen, Gebäudeleittechnik sowie die Satelliten- und Kabel-Empfangstechnik für TV-Anlagen. Mit moderner Gebäude-Systemtechnik erschließen sich der Kundschaft immer neue Möglichkeiten. Zukunftsslogan: Smart Home.

Redaktion XY: Was sollten Bauherren bei der Überlegung zu ihrer Elektro­installation beachten?

Godehard Beckmann: Die Gebäudeinstallation wird heute noch meist konventionell verarbeitet. Die einzelnen Verbraucher und Geräte sind deshalb völlig eigenständig und lediglich getrennt voneinander anzusteuern. Den höheren Anforderungen der Gebäudebenutzer an Komfort, Sicherheit, Flexibilität und einer effizienten Energienutzung sollte man Rechnung tragen. In Zukunft werden alle Elektro­geräte im Haushalt miteinander vernetzt sein; noch Zukunftsvision, aber in absehbarer Zeit Realität. Flexibilität und vorausschauende Planung der Nutzerbedürfnisse sind erste Priorität. Der zunehmende Datenstrom und die erforderliche Vernetzung im Haus können von uns auf unterschiedlichste Weise realisiert werden, um ein leistungsfähiges Netzwerk zu betreiben. Die Vorplanung und das Gespräch mit dem Kunden sind die Voraussetzungen für eine langjährige Kundenzufriedenheit.

Redaktion XY: Sind die Dinge, die Sie hier angesprochen haben, denn auch bezahlbar?

Godehard Beckmann: Natürlich, wir zeigen dem Kunden, neben der Standardinstallation, auf, welche technische Möglichkeiten mit welchem Sparpotenzial oder Komfortgewinn möglich sind. Die Entscheidung für die Umwelt und den Kosten-Nutzen-Vergleich muss der Kunde natürlich selbst treffen. Jeder ist eingeladen sich in einem persönlichen Gespräch von unserer Leistungsfähigkeit zu überzeugen.

Wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen viel Erfolg. UK

Quelle: Kathagen Media

So war’s

1983

Elektromeister Godehard Beckmann gründet in Witten-Annen die Firma AVE Elektro Beckmann und bezieht ein Ladenlokal mit Verkauf und Werkstatt in der Holzkampstraße 10.

1986

steht der erste Umzug ins Haus, es wird ein größeres Ladenlokal mit Verkauf und Werkstatt im Erlenweg 17 in Witten-Annen bezogen.

1991

Spezialisierung auf Installationsarbeiten und Umzug in das heutige Firmendomizil Kleinherbeder Straße 10 in Witten-Heven.

1993

10 Jahre Elektro Beckmann mit bereits 4 Mitarbeitern. Die erste Wärmepumpenanlage wird bearbeitet.

1.1.1995

Umfirmierung in Elektro Beckmann GmbH

2001

Fotovoltaik-Technik wird in das Angebot integriert, weil G. Beckmann aus ökologischen und ökonomischen Gründen von ihr überzeugt ist. Fortbildung auf dem Gebiet der umweltfreundlichen Technologien.

2001

Solaranlagen und Wind­energie

2012

Godehard Beckmann wird stellvertretender Obermeister der Elektroinnung Ennepe-Ruhr.

2013

30 Jahre Elektro Beckmann mit einem Team von 12 Mitarbeiten (darunter 2 Elektromeister).

2017

Das alte Elektro Beckmann GmbH Logo vor der Umfirmierung in P&F Elektrotechnik GmbH

Die elektro Beckmann GmbH heißt jetzt P&F Elektrotechnik GmbH. Die Umfiermierung geschieht aufgrund eines Generationswechsels. Herr Beckmann übergibt das Stuer an Frau Joanna Pudysz und Herrn Oleg Ferber. Der Standort und alles andere bleibt aber wie gewohn. Ihr Partner für Elektrotechnik aus Witten heißt jetzt P&F Elektrotechnik GmbH.

2017

Herr Beckmann Macht „Asset Deal“

Ein „Asset Deal“ ist eine Unterart des Unternehmenskaufs, bei dem Wirtschaftsgüter (englisch Assets) eines Unternehmens übertragen werden. Das heißt, die Aktiva von „Elektro Beckmann“ wurden mit Stichtag zum 1. April von der neu gegründeten Firma „P & F (Pudysz und Ferber) Elektrotechnik“ unter derselben Adresse gekauft. „Elektro Beckmann“ besteht noch bis voraussichtlich 2022 weiter als Verwaltungs-GmbH. Die Aufgaben von „Elektro Beckmann“ beschränken sich auf die Energieberatung. Elektro installationen werden nicht mehr ausgeführt. Die „P&F Elektrotechnik“, Handelsregister 16551 (Registergericht Bochum), betreut in Zukunft alle Kunden im Bereich der Elektroinstallation von „Elektro Beckmann“ auf eigene Rechnung.

Quelle: Image Ausgabe Mai 2017

2017

Nachfolgeplanung sollte frühzeitig angegangen werden.

Bericht im Magazin der Kreishandwerkerschaft Ruhr 

Firmeninterne Lösung

Der Wittener Elektromeister Godehard Beckmann hat 2017 den Installationspart an seine langjährigen Mitarbeiter Joanna Pudysz (Betriebswirtin und Bürokauffrau) und Oleg Ferber (Elektrotechnikermeister) verkauft. Diese firmieren nun unter P&F Elektrotechnik GmbH. Gesundheitliche Gründe hatten Godehard Beckmann gezwungen, kürzer zu treten. Nach dem Teilverkauf in Form eines „Asset Deals“ führt der 61-Jährige die Elektro Beckmann GmbH nun alleine. Das Handels- und Beratungsgeschäft läuft in kleinerem Umfang weiter; schwerpunkt-mäßig ist der engagierte Elektromeister als Anlagen- und Energieberater tätig. Das Kleinersetzten ist ihm nicht leicht gefallen. Doch sein Büro befindet sich gleich neben seinen ehemaligen Betriebsräumen und die Zusammenarbeit mit seinen Nachfolgern ist eng.

Quelle: Kreishandwerkerschaft Ruhr

KONTAKT

Elektro Beckmann GmbH
Godehard Beckmann
Kleinherbeder Str. 10
58455 Witten-Heven

Tel.: 0151 582 061 82
E-Mail: info@eb-witten.de